DIE STADT MANNHEIM

DIE STADT MANNHEIM

Stadtwappen von Mannheim.

Wichtiges in Kürze:
• Bundesland: Baden-Württemberg
• Regierungsbezirk: Karlsruhe
• Höhe: 97 m über Normalhöhennull
• Fläche: ca. 145 km²
• Einwohner: 304‘781 (Stand Dez. 2016)
• Bevölkerungsdichte: 2103 Einwohner je km²
• Stadtgliederung: 17 Stadtbezirke
• Oberbürgermeister: Dr. Peter Kurz (SPD)
• Webseite der Stadt: https://www.mannheim.de/de/


Wappen vom Bundesland Baden Württemberg.

Allgemein:
Mannheim ist eine Stadt im Bundesland Baden Württemberg in Südwestdeutschland, die an Rhein und Neckar liegt. Das Barockschloss aus dem 18. Jahrhundert beherbergt historische Exponate sowie die Universität Mannheim. Auf dem Marktplatz in der streng rasterförmig angelegten Innenstadt, den sogenannten Mannheimer Quadraten, befindet sich ein barockes Brunnendenkmal mit Statuen. Die Fußgängerzone Planken führt im Südosten zum romanischen Wasserturm auf der mit Jugendstilelementen versehenen Gartenanlage Friedrichsplatz.


Karte von der Lage von Mannheim.

Geografie:
Die Quadrate- und Universitätsstadt Mannheim ist ein Stadtkreis im Regierungsbezirk Karlsruhe in Baden-Württemberg. Sie ist nach Stuttgart und Karlsruhe die drittgrößte Stadt des Landes. Die ehemalige Residenzstadt (1720–1778) der Kurpfalz mit ihrem stadtprägenden Barockschloss, einer der größten Schlossanlagen der Welt, bildet das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der europäischen Metropolregion Rhein-Neckar mit 2,35 Millionen Einwohnern. Mannheim liegt unmittelbar im Dreiländereck mit Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen. Von seiner rheinland-pfälzischen Schwesterstadt Ludwigshafen am Rhein, mit der es ein zusammenhängendes Stadtgebiet bildet, ist Mannheim durch den Rhein getrennt.

Geschichte:
Erstmals 766 im Lorscher Codex urkundlich erwähnt, erhielt Mannheim 1607 die Stadtprivilegien, nachdem Kurfürst Friedrich IV. von der Pfalz den Grundstein zum Bau der Festung Friedrichsburg gelegt hatte. Das damals für die mit der Festung verbundene Bürgerstadt Mannheim angelegte gitterförmige Straßennetz mit Häuserblöcken statt Straßenzügen ist in der Innenstadt bis heute erhalten geblieben. Darauf ist die Bezeichnung Quadratestadt zurückzuführen.
Seit 1896 Großstadt, ist Mannheim heute eine bedeutende Industrie- und Handelsstadt, Universitätsstadt und wichtiger Verkehrsknotenpunkt zwischen Frankfurt am Main und Stuttgart, unter anderem mit einem ICE-Knotenpunkt, dem zweitgrößten Rangierbahnhof Deutschlands und einem der bedeutendsten Binnenhäfen Europas.

Kultur und Sehenswürdigkeiten:
Bunt, vielfältig, spannend, experimentell, traditionsbewusst und nie langweilig. Dafür sorgen die Angebote der kommunalen Kulturinstitute wie Nationaltheater Mannheim, Kunsthalle Mannheim, Reiss-Engelhorn Museen, Stadtarchiv – Institut für Stadtgeschichte, das Planetarium und Landeseinrichtungen wie das Technoseum. Öffentliche und private Veranstalter wie die Alte Feuerwache, das Capitol, der Rosengarten, die SAP Arena tragen erheblich zum Bild der Kulturstadt bei. Festivals, häufig im regionalen Verbund, die zahlreichen Veranstaltungen privat organisierter Kultureinrichtungen sowie der Kulturvereine runden das Bild ab.
Kulturelle Bildung und Kulturtechniken vermitteln Musikschule, Mannheimer Volkshochschule und Abendakademie, Stadtbibliothek, im tertiären Bereich finden Sie die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, die Pop Akademie Baden-Württemberg, die Hochschule für Technik und Gestaltung und die Freie Kunstakademie.

Der Luisenpark ist die größte Parkanlage in Mannheim. Er liegt am linken Neckarufer, stadtnah im Bereich einer ehemaligen Neckarschlinge und gliedert sich heute in zwei Teile: Der Untere Luisenpark ist der älteste Teil, öffentlich zugänglich und gilt als Gartendenkmal. Der Obere Luisenpark wird privatwirtschaftlich genutzt. Die Betreibergesellschaft, die Stadtpark Mannheim GmbH, wirbt für das kostenpflichtige Freizeitangebot mit dem Slogan: „eine der schönsten Parkanlagen Europas“.



Luisenpark in Mannheim.

Der Mannheimer Wasserturm ist ein bekanntes Wahrzeichen von Mannheim. Erbaut wurde der Wasserturm von 1886 bis 1889 am heutigen Friedrichsplatz. Der Turm ist 60 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 19 Metern. Er war der erste städtische Wasserturm Mannheims und hatte anfangs alle Funktionen der Trinkwasserversorgung zu erfüllen, inklusive der Aufrechterhaltung eines konstanten Wasserdrucks. Nach dem Bau des höher gelegenen Wasserturms Luzenberg 1909 diente er noch bis zum Jahr 2000 als Reservehochbehälter.



Der Mannheimer Wasserturm.

Das Technoseum (bis Ende 2009: Landesmuseum für Technik und Arbeit) im baden-württembergischen Mannheim bietet Anschauungsmaterial zur Industrialisierung des deutschen Südwestens in Geschichte und Gegenwart. Zudem ermöglichen über 100 Experimentierstationen den Besuchern, interaktiv und spielerisch naturwissenschaftliche und technische Zusammenhänge zu verstehen.



Technoseum Mannheim.

Das Planetarium Mannheim ist der Nachfolgebau des im Jahr 1927 als eines der weltweit ersten Planetarien in Mannheim errichteten Baus.
Die Projektionskuppel hat eine Höhe von 20 Metern und bietet 280 Zuschauern Platz. Seit dem Jahr 2002 besitzt das Planetarium das moderne Projektionsgerät „Universarium“ von Carl Zeiss.


Planetarium Mannheim.



Wichtige Erfindungen:



Karl Drais mit dem ersten Zweirad der Welt.


• 1817 baute hier Karl Drais das erste Zweirad
• 1880 wurde von Werner von Siemens der erste elektrische Aufzug vorgestellt
• 1886 rollte das erste Automobil von Carl Benz über die Straßen
• 1921 folgte der Lanz Bulldog



Das erste Automobil von Carl Benz.


Berühmte Persönlichkeiten:

Friedrich Engelhorn (1821-1902)
War ein deutscher Industrieller und Gründer des heute umsatzstärksten Chemiekonzerns der Welt, nämlich die Badische Anilin-& Soda-Fabrik AG (BASF).

Friedrich Engelhorn (1821-1902)


Steffi Graf (1969)
Steffi Graf ist eine ehemalige deutsche Tennisspielerin, die in ihrer Sportkarriere insgesamt 22 Grand-Slam Turniere gewann. 1988 war sie die bisher einzige Sportlerin, die in ein einem Jahr Siegerin aller vier Grand-Slam Turniere war. Zudem konnte sie sich beeindruckende 377 Wochen auf Platz 1 der Tennis-Weltrangliste halten.


Steffi Graf (1969)


Sepp Herberger (1897-1977)
War ein deutscher Fussballtrainer, der beim legendären „Wunder von Bern“ 1954 als Bundestrainer die deutsche Fussball-Nationalmannschaft zu ihrem ersten Weltmeisterschaftstitel führte.

Fußball-Legende Sepp Herberger. Foto: DFB-Stiftung Sepp Herberger


Literaturquellen:
https://www.mannheim.de/de
https://de.wikipedia.org/wiki/Mannheim
https://geboren.am/orte/europa/deutschland/baden-wuerttemberg/mannheim

Bildquellen:
https://www.swr.de/geschichte/24-stunden-in-mannheim/-/id=100754/did=20381856/nid=100754/zuiy95/index.html
https://www.mannheim.de/de/stadtwappen
https://de.wikipedia.org/wiki/Wappen_Baden-W%C3%BCrttembergs
http://www.stepmap.de/landkarte/karte-mannheim-171341
https://www.botanischer-garten.org/fotoalbum/luisenpark-mannheim-fotos/#botanischer-garten-1/7/Luisenpark-Mannheim-7-1920x1285.jpg
https://de.wikipedia.org/wiki/Mannheimer_Wasserturm#/media/File:Mannheim_Wasserturm_Friedrichsplatz_1.jpg
https://de.wikipedia.org/wiki/Technoseum#/media/File:Mannheim_Technoseum_20100917.jpg
https://www.regioactive.de/location/mannheim/planetarium-mannheim-HXtQ5pzDRT.html
https://www.tagesspiegel.de/politik/200-jahre-fahrrad-die-geburt-der-laufmaschine/19918122.html
https://www.br.de/themen/wissen/carl-benz-automobil-100.html
https://pl.wikipedia.org/wiki/Friedrich_Engelhorn
https://www.tagesspiegel.de/sport/tennis-steffi-graf-vorbild-auch-nach-der-karriere/19932870.html
https://dietmar-hopp-stiftung.de/aktuelles-dietmar-hopp/2014/ausstellung-seppl-herberger-ich-bin-mannemer-im-luisenpark/

 

Copyright © 2018 | EC WIL - The bears